headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Einwendungen auch aus Deutschland möglich

Umweltverträglichkeitsprüfung für AKW Temelin

Noch bis zum 11. Mai 2001 können auch Deutsche und Österreicher im Rahmen einer Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) Einwände und Bedenken gegen das umstrittene tschechische Atomkraftwerk Temelin erheben. Das deutsche Bundesumweltministerium und das österreichische Umweltbundesamt veröffentlichen auf ihren Internet-Seiten tschechische Unterlagen in deutscher Übersetzung.

Die nur auf Druck Österreichs und der EU-Kommission eingeleitete Prüfung der Umweltauswirkungen des AKW Temelin hat allerdings keine rechtlichen Folgen für die laufenden Genehmigungsverfahren. Der kurze Zeitraum für die Erhebung von Einwendungen erlaubt auch keine Prüfung nach den in der EU geltenden Regeln.

Das AKW, das sich seit Oktober letzten Jahres im Probebetrieb befindet, musste bereits mehrfach wegen Störungen abgeschaltet werden. In Deutschland sei ein Atommeiler wie der in Temelin nach dem bisherigen Kenntnisstand nicht genehmigungsfähig, sagte Umweltminister Jürgen Trittin. Das AKW hatte zu massiven Beeinträchtigungen des tschechisch-österreichischen Verhältnisses geführt. Umweltinitiativen hatten mehrfach die Grenzübergänge zwischen den beiden Ländern blockiert.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!