headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Der beste und der längste Haftungsausschluss

"The Register"

Der britische Nachrichtendienst "The Register" hat so genannte E-Mail-Disclaimer-Awards vergeben. Die Preise für die besten Disclaimer, also jene rechtlichen Klauseln, die als Anhang bei Firmen-Mails zu finden sind, wurden nach einer Leserumfrage in sechs Kategorien vergeben.

In der Sparte "Längster Disclaimer" zeichnete sich mit 1081 Worten die US-Unternehmensgruppe UBS Warburg aus. Die Anerkennung für den unverständlichsten Disclaimer verdiente sich das Investmenthaus Rathbone. Der Mail-Disclaimer der Londoner Gemeinde Southwark wurde in der Kategorie "Most PC Disclaimer" zum Gewinner gekürt. Laut Jury sind hier die rigidesten Bestimmungen angeführt.

Als bester zweisprachiger Disclaimer wurde jener der Universität von Aberystwyth gewählt, der in englisch und walisisch verfasst ist. Als bester Jux-Disclaimer gewann ein von einem anonymen Verfasser erfundenes Anhängsel, das in Großbritannien bereits seit einiger Zeit die Runden macht. Ein Special-Preis erging an die US-Motorsportsite off-road.com. "Wenn Sie ein Geschäftsführer eines dot.com-Unternehmens sind und prozesssüchtige Leser vermeiden möchten, dann nehmen Sie sich den Disclaimer der Site als Vorbild", so The Register in seiner Begründung.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!