headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

"Verantwortliche Medizin ohne Präimplantationsdiagnostik"

Ärztevereinigung IPPNW

Die Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW) lehnen die Präimplantationsdiagnostik (PID) ab. Die "Selektion menschlicher Embryonen aufgrund ihrer genetischen Unerwünschtheit" sei mit dem ärztlichen Heilauftrag nicht zu vereinbaren, heißt es in einer Resolution, die am Sonntag nach einem viertägigen Ethik-Kongress der deutschen Sektion des IPPNW in Erlangen vorgelegt wurde. Aufgabe eines Arztes sei es, Krankheiten vorzubeugen und sie zu behandeln, nicht die Existenz eines behinderten Kindes zu verhindern, heißt es in dem Papier.

Die Absicht der Biomedizin, die Evolution des Menschen selbst in die Hand zu nehmen und ein leidensfreies Leben zu schaffen, sei "gefährlich und illusionär". Die Organisation rief zu mehr Bescheidenheit auf. Eine "verantwortliche und verantwortbare Medizin" müsse Respekt vor dem Einzelnen haben und die Gleichwertigkeit aller Menschen anerkennen. Die Mediziner kritisierten, dass Menschen aus unteren sozialen Schichten noch immer ein weitaus größeres Risiko trügen, ernsthaft zu erkranken. Zudem hätten sie eine geringere Lebenserwartung.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!