headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Wasser: 50 Meter hohes "Blaues Gold"

Gasometer Oberhausen

Erstmals seit der Öffnung des Gasometers in Oberhausen als Ausstellungsraum wird es dort eine Schau im Winter geben. Ab Oktober wird in dem alten Gasspeicher die Ausstellung "Blaues Gold" zum Thema Wasser präsentiert, wie die Veranstalter am Dienstag in Essen mitteilten. Höhepunkt ist ein eigens für den vertikalen Raum entworfener 50 Meter hoher Kegel, an dem Wasser herab rinnt. Die Produktion "Blaues Gold" kostet rund fünf Millionen Mark und wird ausschließlich von Sponsoren finanziert.

Auf den drei Ebenen Wüste, Wasserfall und Wasserskulptur soll dem Besucher die herausragende Bedeutung des nassen Elements bewusst werden. Die Idee stammt von dem englischen Architekten Ian Ritchie. Ausstellungsmacher Wolfgang Volz setzt das Konzept um. Volz hatte bereits das Projekt "The Wall" von Christo und Jeanne Claude im Gasometer verantwortlich betreut und realisiert.

Seit dem Umbau 1993/94 bietet der Gasometer jedes Jahr Platz für neue Ausstellungen. Zu den erfolgreichsten gehören die Ruhrgebietsschau "Feuer und Flamme", die Medienausstellung "Der Traum vom Sehen" und "Der Ball ist rund" - ein Rückblick auf 100 Jahre Deutscher Fußball Bund. Insgesamt konnten im Gasometer seit 1994 mehr als 1,7 Millionen Besucher gezählt werden.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!