headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Höhere Beiträge wahrscheinlich

Krankenversicherung

Steigende Beiträge in der Gesetzlichen Krankenversicherung werden immer wahrscheinlicher. Wie die Spitzenverbände der gesetzlichen Krankenkassen am Donnerstag bei einem Gespräch mit Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) mitteilten, lassen sich zum Jahresende Erhöhungen bei einer Reihe von Kassen "kaum noch vermeiden".

In einer gemeinsamen Erklärung wird auf gesetzgeberische Einflüsse und Rechtsprechungen verwiesen, durch die kontinuierlich neue Belastungen auf die gesetzlichen Krankenversicherung verlagert worden seien. Beispiele seien die Absenkung der Beitragsbemessungsgrundlage für Arbeitslose, sinkende Krankenversicherungsbeiträge für Arbeitslosenhilfeempfänger und die Minderung der Beiträge für Rentner durch das fallende Rentenniveau.

Der Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Angestellten-Krankenkassen, Herbert Rebscher, sagte: "Der Beitragssatzdruck dieses Jahres ist eine direkte Folge gesetzlicher Interventionen der letzten Jahre." Die Politik habe sich an der Finanzstabilität der gesetzlichen Krankenversicherung "versündigt". Allerdings trage dafür nicht allein die jetzige Bundesregierung Schuld.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!