headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Immer mehr Haushalte überschuldet

Verbraucherschutz

Der Deutsche Caritasverband verlangt eine schnelle Reform des Verbraucherinsolvenzrechts. Die Zahl überschuldeter Privathaushalte sei zwischen 1994 und 2000 von 2 Millionen auf 2,7 Millionen gestiegen, mahnte der Verband am Freitag anlässlich der zu Ende gehenden Aktionswoche der Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände. Vor allem in den neuen Bundesländern gebe es eine starke Zunahme.

Das Verbraucherinsolvenzrecht müsse in wesentlichen Punkten geändert werden, forderte der Wohlfahrtsverband. Dazu gehöre die zügige Einführung eines Stundungsmodells, die Stärkung der außergerichtlichen Schuldenbereinigung und die Verkürzung der "Wohlverhaltensphase" von sieben auf vier Jahre. Zudem seien Verbesserungen im Pfändungsschutz anzustreben.

Um überschuldeten Verbrauchern angemessen helfen zu können, müssten darüber hinaus mehr Schuldnerberatungsstellen geschaffen werden. Nach Einschätzung des Caritasverbands fehlen bundesweit rund 2.000 Berater. Bundesländer und Kommunen seien gefordert, den notwendigen Ausbau voranzutreiben.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!