headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Labour-Partei hat britische Unterhauswahlen gewonnen

Großbritannien

Die Labour-Partei von Premierminister Blair hat die britischen Unterhauswahlen gewonnen. Nach Auszählung von 629 Wahlkreisen kommt Labour auf 412 Mandate im 659 Sitze zählenden Parlament von Westminster. Auf die Konservativen unter Oppositionsführer Hague entfallen danach 161 Sitze. Die Liberaldemokraten liegen in 46 Wahlkreisen vorne. Landesweit kommt die Labour-Partei damit auf einen Stimmenanteil von etwa 43 Prozent. Die Wahlbeteiiligung lag bei nur rund 60 Prozent.

Die Konservativen erreichen 32 und die Liberaldemokraten 18 Prozent. Dies entspricht ungefähr den Stimmenverhältnissen bei der vergangenen Unterhauswahl von 1997.

Erstmals hat Labour die Möglichkeit, eine zweite volle Amtszeit zu regieren. Der Vorsitzende der Konservativen, Hague, kündigte nach dem Eingeständnis seiner Niederlage den Rücktritt an. Hague hält es nach einem Bericht von "Spiegel Online " für "eine ernüchternde Lektion für alle Parteien, dass Millionen von Bürgern sich geweigert haben, am politischen Prozess teilzunehmen."

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!