headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Terre des hommes gestaltet Internetplattform gegen Kinderprostitution

Kinderschutz

Das Kinderhilfswerk Terre des hommes kämpft mit einer Internetplattform gegen Kinderprostitution. Unter www.child-hood.com sollen junge Menschen zum Handeln gegen Sextouristen in ihrem Umfeld ermutigt werden. Die Bundesregierung sagte ihre Unterstützung für das terre des hommes Projekt zu.

Rund zehntausend Deutsche flögen jedes Jahr um die halbe Welt, um mit Kindern Sex zu haben, beklagte Bundesfamilienministerin Christian Bergmann. Zugleich erinnerte sie daran, dass sich Deutsche bei sexueller Ausbeutung von Kindern im Ausland nach deutschem Recht strafbar machten.

Insgesamt reisen aus Deutschland jährlich rund 400.000 Sextouristen in ärmere Regionen der Welt. Auf den zunächst nur in englisch und italienisch verfügbaren Seiten werden Reisende und Reisebüros über die sexuelle Ausbeutung von Kindern informiert. Terres des hommes hatte bereits früher mit einem Informationsfilm in Flugzeugen über die Folgen der sexuellen Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen informiert.

Nach Schätzungen des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen UNICEF werden weltweit jährlich mehr als zwei Millionen Kinder, Mädchen wie Jungen, in die Prostitution gezwungen.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!