headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Deutschland strebt keine ISAF-Führung in Afghanistan an

Bundeswehr

Deutschland drängt sich nicht nach der Führung der internationalen Schutztruppe ISAF in Afghanistan. Eine solche Rolle werde nicht angestrebt, teilte das Bundespresseamt mit. Das sei das Ergebnis einer Runde bei Bundeskanzler Gerhard Schröder gewesen, an der auch Außenminister Joschka Fischer, Verteidigungsminister Rudolf Scharping und Finanzminister Hans Eichel teilnahmen.

Scharping sagte der ARD, es gebe momentan keine internationale Diskussion über die Nachfolge von Großbritannien, das bis April die ISAF-Truppen anführt. Daher sollte in Deutschland nicht darüber spekuliert werden. Das Verteidigungsministerium hatte in den vergangenen Tagen immer wieder deutlich gemacht, dass die Bundesrepublik keine zwei internationalen Einsätzen anführen könne. Jedoch endet die deutsche Führung der NATO-Operation in Mazedonien Ende März.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!