headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

60.000 Soldaten außerhalb Deutschlands verplant

Bundeswehr im Ausland

Die Bundeswehr hat durch ihre Auslandseinsätze etwa 60.000 Soldaten verplant oder gebunden. Dies gab das Bundespresseamt am Mittwoch bekannt. Diese Zahl ergebe sich aus den Zeiten, die zusätzlich zum Einsatz selbst für Ausbildung, Vor- und Nachbereitung sowie die Regeneration des Personals erforderlich sind. Die Missionen im Einzelnen:

Im Kampf gegen den internationalen Terrorismus beteiligt sich Deutschland an der Operation Enduring Freedom. Dafür werden 3.900 Soldaten bereitgestellt. Seit Anfang Januar 2002 sind 11 Schiffe der Marine und Boote auf dem Weg zum Horn von Afrika. Sie sollen von dort aus die Sicherheit der Seewege gewährleisten und Verbindungswege

terroristischer Organisationen unterbrechen.

Mit seinem Beschluss vom 16. November 2001 hat der Deutsche Bundestag der Bereitstellung von ABC-Abwehrkräften mit bis zu 800 Soldaten im Rahmen der Operation Enduring Freedom im Kampf gegen den

internationalen Terrorismus zugestimmt. Das Personal für diese Bereitstellung deutscher ABC-Abwehrkräfte ist

ausgewählt und befindet sich in der Zusatzausbildung. Eine mögliche Vorausstationierung von Teilen dieser ABC-Abwehrkräfte auf der arabischen Halbinsel ist vorgesehen. Zum Schutz der eigenen Kräfte und der Operationsführung werden darüber hinaus keine weiteren Angaben gemacht.

Im Rahmen der der UN-Friedensmission für Afghanistan, der International Security Assistance Force (ISAF), stellt

Deutschland gemeinsam mit den Niederlanden und Dänemark ein Einsatzkontingent auf, das einen Umfang von rund 1.450 Soldaten hat. Der deutsche Beitrag umfasst bis zu 1.200 Soldaten. 70 Fallschirmjäger sind seit dem 8. Januar 2002 auf dem Weg zum Einsatzort nach Baghram. Ihr Auftrag ist es, die Aufnahmefähigkeit des Hauptkommandos, die Führungsfähigkeit und die Sanitätsversorgung sicherzustellen. Voraussichtlich Ende Januar 2002 wird das Hauptkontingent folgen.

Etwa 7.800 deutsche Soldaten sind auf dem Balkan im Einsatz. Sie unterstützen dort internationale Organisationen bei der Entwicklung demokratischer Übergangsstrukturen. Die Sicherstellung friedlicher und normaler Lebensbedingungen für die Bewohner gehört ebenfalls zu den Aufgaben. Ihre Einsätze führen sie im Rahmen der Missionen SFOR (Stabilisation Force) Bosnien Herzegowina, KFOR Kosovo und FOX Mazedonien.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!