headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

EU erlaubt Fusion von Compaq und Hewlett Packard

Computer

Die Europäische Kommission hat die geplante Fusion der US-Computerhersteller Compaq und Hewlett Packard genehmigt. Verkaufsauflagen für den Zusammenschluss mit einem Volumen von 24 Milliarden Dollar (28 Milliarden Euro) seien nicht verhängt worden, obwohl die Fusion die bisher größte im IT-Sektor sei, erklärte die EU-Behörde am Donnerstag in Brüssel. Man habe bei der Prüfung nur wenige für den Wettbewerb besorgniserregende Bereiche entdeckt. Hewlett-Packard gelange auch nach dem Zusammenschluss nicht in eine marktbeherrschende Position, die wesentliche Preiserhöhungen erlaube. Außerdem bleibe den Verbrauchern ausreichend Auswahl und Innovation.

Mit Hewlett Packard und Compaq schließen sich der weltweit zweit- und viertgrößte Hersteller von Personal Computern zusammen. Im Bereich Desktop-PC und Laptops werden die Konzerne nach Schätzungen des britischen Marktforschungsunternehmens International zusammen 25 Prozent des Marktes kontrollieren. Auf Europa entfiele nach früheren Angaben der Unternehmen rund ein Drittel des gemeinsamen Jahresumsatzes von 86 Milliarden Dollar.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!