headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Erstes internationales Attac-Treffen in Deutschland

Globalisierung

Vom 12. bis zum 14. April kamen im Haus der Gewerkschaftsjugend in Oberursel 30 Delegierte von 14 europäischen Attac-Sektionen zusammen, um über die zukünftige Zusammenarbeit von Attac in Europa zu diskutieren. "Der Prozess neoliberaler Globalisierung wird zur Zeit gemeinsam von internationaler Institutionen - wie der Welthandelsorganisation (WTO) oder der Europäischen Union - und von transnationalen Konzernen nach ihren Interessen vorrangetrieben. Um neoliberale Globalisierung einzudämmen, muss die globalisierungskritische Bewegung ebenso international organisiert sein", erläuterte Sven Giegold von Attac Deutschland das Ziel des Treffens.

Um die europaweite Zusammenarbeit der Attac-Bewegung zu intensivieren, wurde vereinbart halbjährliche Strategie-Treffen im Land der EU-Präsidentschaft durchzuführen. An diesen Treffen sollen 2 bis 5 Delegierte aus jedem europäischen Attac-Land teilnehmen. Diese Strategie-Treffen sollen die offenen und informellen Attac-Treffen am Rande von internationalen

Protestereignissen ergänzen. Außerdem wurde vereinbart, im nächsten oder übernächsten Jahr erstmals eine europäische Attac-Sommeruniversität zu organisieren, um den Erfahrungsaustausch zwischen lokalen Attac-Gruppen zu unterstützen und politische Fragen ausführlicher zu diskutieren.

Um auch den Informationsaustausch zu verbessern, wurde beschlossen, ein internationales Verzeichnis aller lokalen und thematischen Attac-Gruppen und eine Datenbank der verschiedenen Attac-Publikationen anzulegen.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!