headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Fahrradtour gegen AIDS

World Vision

Aids-Aufklärung muss nicht todernst sein. Ermutigt durch den großen Erfolg im vergangenen Jahr, hat die Hilfsorganisation World Vision wieder einen Fahrrad-Marathon durch das südliche Afrika organisiert. In zwei Wochen fällt in Mosambik der Startschuss für eine rund 5000 Kilometer lange Tour. Nicht eine Handvoll Spitzensportler, sondern Tausende Radfans aus vielen Ländern machen mit, um in Sachen Aids die Öffentlichkeit zu mobilisieren.

Innerhalb von knapp vier Wochen werden 9 Länder durchquert: Mosambik, Malawi, Simbabwe, Sambia, Demokratische Republik Kongo, Botswana, Südafrika, Swasiland und Lesotho. Einige Strecken werden den Fahrern viel abverlangen, weil die als Staffel organisierte Tour vor allem ländliche Gebiete erreichen soll. Das Wissen über Aids ist dort viel geringer als in den Städten.

Entlang der Route wird es Sportveranstaltungen, Theateraufführungen, Konzerte und andere Events mit Aids-Aktivisten und Betroffenen geben. Auch Schul- und Projektbesuche stehen auf dem Programm. Wer sich bisher von Aids nicht betroffen glaubte oder über Aids nicht reden wollte, werde dadurch angesprochen, hofft Robert Michel, der Organisator des Fahrrads-Marathons. Außerdem könnten sich auf diese Weise auch diejenigen informieren, die nicht lesen können, fügt er hinzu.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!