headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Ungarischer Schriftsteller Imre Kertész geehrt

Literatur-Nobelpreis

Den Nobelpreis für Literatur erhält in diesem Jahr der ungarische Schriftsteller Imre Kertész. Kertész bekomme die Auszeichnung "für ein schriftstellerisches Werk, das die zerbrechliche Erfahrung des Einzelnen gegenüber der barbarischen Willkür der Geschichte behauptet", begründete die Nobel-Versammlung am Karolinska-Institut im schwedischen Stockholm am Donnerstag ihre Entscheidung. Zu den bekanntesten Werken des 1929 in Budapest geborenen Schriftstellers gehören die Trilogie "Roman eines Schicksallosen" (1975) sowie die Werke "Kaddisch für ein nicht geborenes Kind" (1989) und "Fiasko" (1999).

Kertész kehre in seinem Werk "unablässig zu dem entscheidenden Ereignis in seinem Leben zurück: dem Aufenthalt in Auschwitz, wohin er als junger Mann während der Verfolgung der ungarischen Juden durch die Nazis verschleppt wurde", teilte die Nobel-Versammlung weiter mit.

Der erste Roman des Preisträgers erschien in deutscher Sprache 1990 unter dem Titel "Mensch ohne Schicksal" und wurde 1996 unter dem Titel "Roman eines Schicksallosen" wieder veröffentlicht.

Der Nobelpreis als weltweit bedeutendste wissenschaftliche Auszeichnung ist mit umgerechnet rund 1,1 Millionen Euro (10 Millionen Schwedische Kronen) dotiert.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!