headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Die besten Hausmittel gegen Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Verbraucher Initiative e.V.

Die Verbraucherinitiative warnt in der herbstlichen Erkältungssaison vor falsch angewandten Medikamenten, unnützen Wirkstoffen sowie Nebenwirkungen. Sie können die Gesundheit gefährden statt zu helfen. Denn bei Erkältung kommt die Heilung nicht von außen, der Körper muss den Virus selbst überwinden. "Besonders wichtig ist dabei, sich Ruhe zu gönnen," so Dr. Silvia Pleschka von der Verbraucher Initiative. Wer Erkältungsbeschwerden mit Medikamenten lindern will, sollte wissen, dass die Produkte der Pharma-Industrie nur Symptome lindern. Bei der Wahl der Medikamente sollten dann gezielt wirkende Einzelwirkstoffe bevorzugt werden, etwa Acetylsalicylsäure (AAS) gegen Fieber und Gliederschmerzen.

"Wirkungsvoll und fast ohne Nebenwirkungen helfen bei Erkältungen einige, seit Jahrhunderten bewährte Hausmittel: ob Wadenwickel bei Fieber oder Kamillen- und Salbeitee bei Halsschmerzen" so Dr. Pleschka. Auf sanfte Weise werden die Beschwerden gelindert und der Körper bei der Selbstheilung unterstützt. Viel Tee oder Mineralwasser hilft den Schleim zu lösen. Auszüge aus Kamille, Salbei oder Thymian inhalieren oder gurgeln wirkt entzündungshemmend.

Die Einnahme von Kombipräparaten der Pharma-Industrie, die beispielsweise gleichzeitig gegen Fieber, Husten, Schnupfen und Kopfschmerzen wirken, ist dagegen zweifelhaft. Einerseits werden Wirkstoffe eingenommen, die gar nicht gebraucht werden und andererseits können Wechselwirkungen dieses Pharma-Cocktails nicht genau vorhergesagt werden. Wie die Zeitschrift Ökotest in der neuesten Ausgabe warnt, können etliche Nasentropfen sogar Abhängigkeiten und Langzeitschäden verursachen, wenn sie länger als eine Woche eingenommen werden.

Über sichere Selbstmedikation von Erkältungskrankheiten, Fieber, Schmerzen , Schlafstörungen und Magen-Darmbeschwerden informiert die achtseitige Broschüre Hilf dir selbst – aber richtig!. Sie kann per Internet bestellt werden. Tipps zur Selbstbehandlung einer Erkältung sind auch in einem Faxabruf zusammengestellt. Erkältete finden hier außerdem Hinweise zum Kauf und zur Anwendung von Arzneimitteln. Der dreiseitige Faxabruf ist unter der Faxnummer 0190/150 270 091 (0,62 €/Minute) rund um die Uhr abrufbar.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!