headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Gegen Krieg und Terrorschäden

Lufthansa plant neue Versicherung

Die Lufthansa will bis zum Jahresende eine Versicherung gegen Krieg und Terrorschäden abschließen. Dies erklärte eine Unternehmenssprecherin am Mittwoch in Frankfurt am Main. Die Bundesregierung hatte am Montag die Staatsgarantie für Kriegs- und Terrorschäden zum letzten Mal bis Ende 2002 verlängert.

Lufthansa stehe derzeit in Verhandlungen mit Versicherungen, habe aber bisher noch keines der privatwirtschaftlichen Angebote angenommen, erklärte sie weiter. Daher könne das Unternehmen derzeit keine Angaben über etwaige Mehrkosten machen. Ihren Worten zufolge zahlt Lufthansa derzeit für die Abdeckung des Risikos gegen Kriegs- und Terrorschäden durch die Privatwirtschaft und den Staat insgesamt 2,20 Dollar (2,24 Euro) pro Passagier.

Privatwirtschaftlich wird das Risiko bis zu einer Schadensumme von 150 Millionen US-Dollar abgedeckt. Die Bundesregierung übernimmt seit den Anschlägen des 11. September darüber hinaus gehende Schäden in Folge von Krieg und Terror bis zu einer Schadenhöhe von einer Milliarde US-Dollar.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!