headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Datenbank für Energiefragen ist online

Energie

Die bibliographische Datenbank ENTEC (Energietechnik) ist online gegangen. Die Datenbank listet rund 650.000 Fachpublikationen zu Energiefragen auf, pro Jahr sollen 20.000 Eintäge dazukommen berichtet die Fachinformationszentren (FIZ) Karlsruhe und Frankfurt am Main. Die Seite solle es auch Ungeübten ermöglichen, geziel Informationen zu Themen der Energie abzurufen. Zum Ausprobieren der Datenbank ist auf der Einstiegsseite ein kostenloser Testzugang eingerichtet. Das inhaltliche Spektrum von ENTEC reicht von fossilen Energieträgern über Kern- und Fusionsenergie bis hin zu erneuerbaren Energiequellen. Behandelt werden Forschungs- und Anwendungsfragen sowie Energiepolitik und Energiewirtschaft.

Die Benutzung der Datenbank ist allerdings kostenpflichtig. Die Jahrespauschale beträgt für Industrie und Dienstleistungsunternehmen 535 Euro (zuzügl. MwSt). Hochschulen müssen für die gleiche Leistung 500 Euro bezahlen.

Zu gesuchter Literatur gelangt der Benutzer wahlweise über eine Schnellsuchmaske oder eine Expertensuchmaske, die eine sehr feine Gliederung der Auswahlkriterien ermöglicht. Als Ergebnis der Suche liefert die Datenbank zunächst eine Liste von Titeln. Hinter diesen Titeln liegen kurze Beschreibungen des Publikationsinhaltes mit Angabe der bibliografischen Daten. Die Publikationen im vollen Wortlaut (Volltext) kann man sich anhand dieser Angaben entweder aus der eigenen Bibliothek besorgen oder über den direkten Bestellservice des FIZ Karlsruhe beziehungsweise den gemeinsam mit der Technischen Informationsbibliothek (TIB) Hannover betriebenen Web-Literaturshop bestellen.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!