headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Nach Attentaten in Nairobi fordert Schily internationale Sicherheitsregeln

Terroranschläge in Kenia

Bundesinnenminister Otto Schily forderte am Freitag, die Sicherheitsbedingungen weltweit zu verbessern. Im ZDF-Morgenmagazin sagte Schily: "Wir müssen auch dafür sorgen, dass hohe Sicherheitsstandards international eingehalten werden." Die Anschläge auf ein israelisches Hotel und eine Verkehrsmaschine in Kenia hätten bewiesen, wie ernst die terroristischen Netzwerke auch weiterhin genommen werden müssten, so Schily. Gleichwohl dürften die Terroristen ihr Ziel, nämlich eine Zweiteilung der Welt, nicht erreichen.

Die westliche Welt dürfe weder in Panik verfallen, noch sich aus den bedrohten Gebieten zurückziehen. Schily erklärte, einiges spreche zwar für einige Beteiligung der Terrororganisation El Kaida, dies seien bislang aber lediglich Spekulationen.

Das Auswärtige Amt hat unterdessen die Sicherheitshinweise für Reisen nach Kenia aktualisiert. In den Hinweisen wird nachdrücklich auf eine mögliche Gefährdung auch bei Ferienreisen hingewiesen und von nicht notwendigen Reisen in das ostafrikanische Land abgeraten. Eine amtliche Reisewarnung wird nicht ausgesprochen. Reisenden wird jedoch geraten, die örtlichen Medien zu verfolgen, um über aktuelle Entwicklungen und Gefährdungssituationen informiert zu sein.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!