headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Schmidt begrüßt Rabattpläne der Barmer-Ersatzkasse

Gesundheitsreform

Bundessozialministerin Ulla Schmidt (SPD) begrüßt die Rabattpläne der Barmer-Ersatzkasse im Grundsatz. Damit beschreite die Krankenkasse den "richtigen Weg", sagte eine Sprecherin der Ministerin am Freitag in Berlin. Es sei "im Ansatz richtig", dass die Gesundheitsvorsorge honoriert werden solle, fügte sie hinzu. Eine genaue Bewertung behalte sich das Ministerium aber noch vor, bis die Barmer ihr konkretes Modell vorgelegt habe.

Die Sprecherin verwies darauf, dass die Pläne der Barmer in die gleiche Richtung gingen wie das Modell der AOK Niedersachsen, das Schmidt stets als positives Beispiel hervorhebe. Dort bekämen Versicherte einen Teil ihrer Beiträge zurück, wenn sie an einer Rückenschule teilnehmen.

Die Barmer will solchen Mitgliedern Beitragsrabatte gewähren, die sich gesundheitsbewusst verhalten. Derartige Belohnungen sind laut Barmer-Chef Eckart Fiedler denkbar für Menschen, die das Rauchen aufgeben, regelmäßig Sport treiben oder ihr Gewicht reduzieren.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!