headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Friedensdemonstration am 8. Dezember in Stuttgart

Gegen den Irak-Krieg

Am Stuttgarter EUCOM wollen am Sonntag ab 12 Uhr 12 verschiedene Friedensinitiativen gegen die Vorbereitung eines Krieges gegen den Irak protestieren. Das EUCOM ist eine der US-Militärzentralen weltweit und seit dem 1. Oktober 2002 zuständig für Europa, Afrika, den Nahen Osten und Russland. Im Aufruf heißt es: „Seit Anfang des Jahres wird ein (Präventiv-) Krieg gegen den Irak vorbereitet. Ein Krieg, bei dem es um die Verteilung von wirtschaftlichen, politischen und militärischen Macht- und Einflusssphären sowie um den Zugriff auf billiges Öl geht. Das Leben vieler Menschen im Irak, die durch das Hussein-Regime gefangen gehalten werden, ist erneut bedroht. Mindestens 150.000 Menschen starben bereits im letzten Golfkrieg 1991, mehr als 1 Million Opfer forderte das bis heute andauernde Embargo gegen den Irak.“

Aus diesem Grund fordern die Kriegsgegner eine langfristige Friedenssicherung durch gerechten Handel, Umweltschutz und Bildungsmaßnahmen statt Kriegsvorbereitungen. Nur so könne die Hoffnungslosigkeit und die sich ständig drehende Gewaltspirale im Nahen und Mittleren Osten überwunden werden. Gleichzeitig fordern die Initiativen die Bundesregierung auf, sich in keiner Weise am Krieg zu beteiligen.

Zu den Organisatoren gehören die Deutsche Friedensgesellschaft DFG-VK Baden-Württemberg, „Ohne Rüstung Leben“, die EUCOMmunity und die „Gewaltfreie Aktion Atomwaffen Abschaffen“, der Dachverband entwicklungspolitischer Aktionsgruppen in Baden-Württemberg, EIRENE Gruppe Stuttgart, Friedensplenum /Antikriegsbündnis Tübingen e.V., Horber Initiative für den Frieden, Linksruck Stuttgart, Ökumenisches Netz Württemberg, und ['solid] Tübingen - die sozialistische Jugend in Tübingen.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!