headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Grundlagen-Seminar "Medien selber machen" vom 6. bis 9. Februar in Berlin

Zeitungs-Seminar für Jugendliche

Wer schon immer mal selber Zeitung machen wollte, sollte sich das Ende der Winterferien freihalten: Von Donnerstag, dem 6. bis Sonntag, dem 9. Februar 2003 veranstaltet die BUNDjugend (Jugend im Bund für Umwelt und Naturschutz) in Kooperation mit der Jugendumweltzeitung Juckreiz und der Jungen Presse Berlin (JPB) in Berlin ein Grundlagenseminar für medieninteressierte Jugendliche und junge Schülerzeitungsmacher.

Auf dem Seminar erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, welche journalistischen Stilformen es gibt, wie die Recherche abläuft, welche Möglichkeiten das Layout bietet und wie mit der Druckerei zusammengearbeitet werden muss. Die praktische Anwendung steht im Vordergrund, daher schreiben die Jugendlichen eigene Artikel, die auch gleich in der Jugendumweltzeitung Juckreiz abgedruckt werden können.

Die Kosten für das gesamte Seminar betragen inklusive Unterkunft und Verpflegung 30,- Euro, Ermäßigung ist bei finanziellen Problemen möglich. Wer als Redakteur(in) beim Juckreiz einsteigt, zahlt sogar überhaupt nichts. Interessierte sollten sich so schnell wie möglich anmelden, denn die Zahl der Plätze ist begrenzt.

Mehr Infos gegen Rückporto beim Juckreiz, Postfach 21 21 10, 10514 Berlin oder unter Telefon 030/ 3983 46 83.

Juckreiz - Die Jugendumweltzeitung aus Berlin -, eine Zeitung von Jugendlichen für Jugendliche, erscheint viermal jährlich in einer Auflage von 15.000 Stück und wird an Schulen, in Jugendfreizeiteinrichtungen, Bibliotheken, Geschäften, Umwelteinrichtungen usw. vertrieben. Der Juckreiz bereitet Umweltthemen verständlich auf, ohne dabei zu viele Inhalte unter den Tisch fallen zu lassen. Auch weitere gesellschaftliche Themen finden ihren Platz. Der Juckreiz wurde mit dem Journalistenpreis 1995 der Deutschen Umweltstiftung ausgezeichnet. Ein Probeexemplar gibt es gegen 1,44 Euro in Briefmarken bei Redaktionsanschrift, wo auch Mediadaten und Anzeigenpreisliste angefordert werden können.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!