headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Bundesregierung will 20 deutsche Soldaten in Irak schicken

Irak-Krise

Die Bundesregierung will möglicherweise noch in den nächsten Wochen deutsche Soldaten zur Unterstützung der UN-Waffeninspektoren in den Irak entsenden. Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums bestätigte am Dienstag in Berlin, dass ein entsprechender Einsatz in Planung sei. Es handele sich um eine Anfrage der UNO nach dem Aufklärungssystem "Luna" der Bundeswehr.

Die Planungen sind dem Sprecher zufolge so weit gediehen, dass die Ausbildung der Soldaten voraussichtlich in der kommenden Woche beginnen kann. Voraussetzung sei allerdings eine endgültige Entscheidung der Bundesregierung über den Einsatz. Diese stehe noch aus. "Luna" ist ein unbemanntes Erkundungsflugzeug, das Bilder an eine Bodenstation übermitteln kann.

Der Deutschlandfunk hatte zuvor gemeldet, der Einsatz sei bereits beschlossene Sache. Es gehe um insgesamt 20 deutschen Soldaten, die im Irak als UN-Mitarbeiter eingesetzt werden sollten. Sie unterstünden damit Chefinspekteur Hans Blix und würden für die Dauer ihres Einsatzes formell nicht als Soldaten gelten. Deshalb sei nach Auffassung der Bundesregierung auch kein gesonderter Beschluss des Parlamentes für die Entsendung erforderlich.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!