headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Deutsche Krebshilfe zeichnet Betriebe für Nichtraucherschutz aus

Gesundheit

Für vorbildlichen Nichtraucherschutz am Arbeitsplatz sind am Montag in Berlin fünf Betriebe ausgezeichnet worden. Die Präsidentin der Deutschen Krebshilfe, Dagmar Schipanski, ehrte zudem zwei Nichtraucher-Initiativen mit Sonderpreisen, teilte der Initiativkreis für rauchfreie Arbeitsplätze (IKRA) in Berlin mit. Die Preisträger sind Busreisen Homann aus Frankfurt (Oder), die Steuerberatungsgesellschaft Abraham & Löhr und das Laserline Digitale Druckzentrum (beide Berlin), die Hipp-Werke in Paffenhofen sowie Siemens Information und Communication Mobile in Bocholt. Die Sonderpreise gingen an die Arbeitsinitiative Hohenlohekreis und die Hamburger Studenteninitiative "HWP rauchfrei".

Dem Initiativkreis zufolge haben alle ausgezeichneten Unternehmen den Nichtraucherschutz auf den gesamten Betrieb ausgedehnt und arbeiten in ihrer Personalpolitik konsequent an dessen Durchsetzung. Sie übernehmen beispielsweise die Kosten für Tabakentwöhnungskurse. Ein Preisträger habe zudem Raucherpausen in "Apfelpausen" umgewandelt.

Durch den erstmals ausgeschriebenen Wettbewerb sollen Nichtraucher vor gesundheitsschädigenden Belastungen durch Tabakrauch am Arbeitsplatz geschützt werden. Nach IKRA-Angaben sterben in Deutschland jährlich rund 400 Menschen als Folge des Passivrauchens an Lungenkrebs.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!