headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Erste jüdisch-amerikanische Uni eröffnet in Berlin

Schulbildung

In Berlin öffnet im Oktober Deutschlands erste jüdisch-amerikanische Universität. Die private Hochschule im Stadtteil Charlottenburg stehe nach den Worten von Gründungsdirektorin Sara Nachama jüdischen und nichtjüdischen Studenten offen. Sie können am "Touro College Berlin" Betriebswirtschaftslehre und Business-Management studieren, sagte sie am Mittwoch in Berlin. Die 30 jungen Menschen, die jährlich neu aufgenommen werden, müssten 6000 Euro pro Studienjahr bezahlen.

Zudem bekämen sie Einblicke in die amerikanische Kultur und wahlweise auch in jüdische Traditionen. Zielgruppe seien deutsche und amerikanische Schulabgänger mit allgemeiner Hochschulreife.

Unterstützt wurde die Gründung des privaten amerikanischen Colleges vom Berliner Senat. Finanzielle Zuwendungen bekomme das Touro College Berlin von mehreren nichtstaatlichen Stellen, sagte Nachama.

Das Touro College wurde 1970 in den USA von Rabbi Bernard Lander gegründet. Mittlerweile gebe es nach seinen Worten Zweigstellen mit insgesamt 15 000 Studenten in den USA, Israel, Russland und nun auch in Berlin.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!