headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Aktion gegen VW: "Kein Diesel ohne Filter" in Berlin

Dieselruß

Anlässlich der Weigerung von Volkswagen, alle Diesel-Pkw mit modernen Rußfiltern auszustatten, protestierten heute die Engel vom "Himmel über Berlin" vor dem VW-Automobilforum gemeinsam mit dem BUND und der Deutschen Umwelthilfe für ihr Recht auf saubere Luft. Wie sollen uns die Engel im "Himmel über Berlin" in Zukunft vor Gefahren schützen, wenn sie mit Dieselruß vergiftet werden? VW-Konzernchef Pischetsrieder weigert sich, alle Diesel-PKW mit Rußfiltern auszustatten. Dieselruß ist nach dem Sachverständigenrat für Umweltfragen das gravierendste Problem im Bereich der Luftverschmutzung.

Die Rußpartikel aus Dieselabgasen sind so klein, dass sie durch die Lunge ins Blut dringen - und so nicht nur Krebs, sondern auch Asthma, Allergien und Kreislaufbeschwerden verursachen. Über 8.000 Menschen sterben nach Berechnungen des Umwelt- und Prognoseinstituts jährlich allein in Deutschland daran. Eine funktionierende Technologie zur Abhilfe ist vorhanden - der Dieselrußfilter. Während zwischenzeitlich sechs Automobilunternehmen aus Frankreich, Italien und Japan ihre Diesel- Modelle mit Partikelfilter anbieten, haben die deutschen Hersteller die Entwicklung dieser Technik offensichtlich verschlafen.

Die Dermonstranten fordern von VW-Konzernlenker Pischetsrieder, stellvertretend für die deutsche Automobilindustrie, seinen Widerstand gegen diese Umwelttechnologie aufzugeben und noch in diesem Jahr bei allen Diesel-PKW den Partikelfilter einzuführen. PKW-Käufer werden aufgefordert, keine Diesel-PKW ohne Rußfilter mehr zu kaufen. Citroen, Peugeot, Fiat und Lancia bieten bereits heute moderne Dieselfahrzeuge mit Filter an, Renault und Toyota haben Fahrzeuge für dieses Jahr angekündigt.

"Kein Diesel ohne Filter" ist ein breites Aktionsbündnis von Auto Club Europa - Bundesverband der Betriebskrankenkassen - BUND e.V. - Bundesverband der Pneumologen - CTK Abgastechnik & Engeneering - Deutsche Umwelthilfe e.V. - Deutscher Kinderschutzbund e.V. - Deutsches Krebsforschungszentrum - Deutscher Natur-schutzring e. V. - Greenpeace e.V. - Kassenärztliche Vereinigung Bayern - Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz - NABU e.V. - Ökologischer Ärztebund e.V. - Umweltbundesamt - Verkehrsclub Deutschland e.V. - Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. - Wissenschaftlicher Berater der Initiative ist die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!