headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

16.000 Unterschriften gegen eine deutsche Beteiligung am Irakkrieg

Berlin

Kaum sechs Wochen brauchten zwei Ärzte und eine Apothekerin aus Berlin, um mehr als 16.000 Unterschriften gegen den Irak-Krieg zu sammeln. Die Unterschriften wurden am Donnerstag nachmittag, dem Tag des Kriegsbeginns, Bundeskanzler Gerhard Schröder persönlich in dessen Amtssitz übergeben. Ihr Appell an den Bundeskanzler "Keine deutsche Beteiligung in irgend einer Form am Krieg gegen den Irak! Die Kinder werden wieder die Opfer sein!" fand rege Unterstützung in Berliner Arztpraxen, Krankenhäusern und Apotheken, an die sie die Unterschriftenlisten verschickt hatten. Es hat sich dabei sehr bewährt, dass ausgefüllte Unterschriftenlisten umgehend an die Initiatoren zurückgefaxt wurden.

Die Unterschriftenaktion soll wegen ihres Erfolges jetzt bundesweit über die IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges/Ärzte in sozialer Verantwortung) fortgeführt werden. Die Initiatoren sind der Meinung, die Regierung brauche auch weiterhin unbedingt den Rückhalt der Bevölkerung, um sich nicht am Irak-Krieg zu beteiligen.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!