headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

PC Markt legt leicht zu

Marktforschung

Der deutsche PC-Markt ist im ersten Quartal 2003 wieder leicht gewachsen. Laut einer von Marktforscher Gartner veröffentlichten Studie stiegen die Verkäufe um 3,4 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres. Der Geschäftskundenbereich ging im Vergleich zum Vorjahr um 2,2 Prozent zurück, während der Konsumenten-Markt erneut um 10,9 Prozent anstieg. Fujitsu Siemens konnte vom Biliganbieter Medion wieder die Spitze übernehmen. Auf Platz drei folgt unverändert Hewlett-Packard.

Experten sehen dagegen keine Erholung. "Der deutsche PC-Markt hat sich über die letzten drei Quartale gegen den allgemeinen negativen Wirtschaftstrend entwickelt - diese Schonphase scheint endgültig vorüber zu sein," so Analystin Meike Escherich. Der Trend für den Geschäftskundenbereich sei dabei besonders besorgniserregend, da schon das erste Quartal im Vorjahr negativ ausgefallen sei. Im Vergleich zu 2001 weise das erste Quartal diesen Jahres sogar einen 13-prozentigen Rückgang auf.

Auf Rang vier der Anbieter liegt Vobis, deutscher PC-Hersteller und erfolgreicher Händler für PCs anderer Marken. Dell bleibe weiterhin auf Platz fünf. "Der Preisverfall im PC-Bereich hält weiter an. Das bedeutet, dass trotz höherem Gesamt-Volumen die Gewinn-Margen und der Umsatz zurückgehen," so Escherich weiter. Nach ihrer Ansicht fehle eine dringend benötigte Finanzspritze, die zur Erholung des PC-Geschäftes beitragen würde.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!