headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Kanadische Fotojournalistin in Militärhaft gestorben

Iran

Die kanadische Fotojournalistin iranischer Herkunft Zahra Kazemi ist am Samstag im Militärkrankenhaus von Teheran gestorben. Die 54jährige Journalistin hielt sich wegen einer Fotoreportage im Iran auf und war am 23. Juni von iranischen Sicherheitskräften festgenommen worden. Berichten zufolge starb sie an einer Hirnblutung, wie es dazu kam, ist jedoch unklar. Reporter ohne Grenzen fordert die iranischen Behörden auf, einer unabhängige Untersuchungsmission der internationalen Menschenrechtsorganisation zu erlauben, die Situation der Pressefreiheit und die Hintergründe des Todes der Journalistin zu untersuchen.

"Wir sind bestürzt über den Tod von Zahra Kazemi. Ihr Tod erinnert uns daran, dass das iranische Regime zu den schlimmsten Feinden der Pressefreiheit zählt", sagte Robert Ménard, Generalsekretär von Reporter ohne Grenzen. Die Organisation nehme zunächst einmal die Absichtserklärungen des Präsidenten Chatami mit Befriedigung zur Kenntnis, in denen er ankündigt, die Umstände aufzuklären, die zum Tode der Journalistin geführt haben. "Aber diese Erklärungen dürfen die zahlreichen Festnahmen und massiven Repressionen gegenüber Pressevertretern der vergangenen Wochen nicht vergessen lassen. Es gibt ein Klima der Angst unter den Journalisten, das durch den Tod von Kazemi verschärft wurde. Wir möchten vor Ort prüfen, wie es um die Pressefreiheit im Iran aktuell bestellt ist und den Tod von Kazemi selbst untersuchen", erklärt Ménard die Absicht der Organisation, eine eigene unabhängige Untersuchungsmission in den Iran zu schicken.

Seit Beginn der studentischen Proteste Anfang Juni wurden mindestens 14 Journalisten verhaftet. Die Berichterstattung über die Ereignisse wird massiv behindert. Im Iran sitzen nach Informationen der Organisation zur Zeit insgesamt 22 Journalisten hinter Gittern.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!