headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Bomben auf die Kyritzer Heide träfen Deutschlands Osten ins Herz

Bombodrom

Zum Vorhaben des Verteidigungsministers Struck, das Bombodrom zu eröffnen, erklärt der Vorsitzende der PDS und Fraktionsvorsitzende der PDS im Landtag Brandenburg, Lothar Bisky: "Heute erklärte Bundesverteidigungsminister Struck die Eröffnung des Bombodroms in der Kyritz-Ruppiner Heide. zum 14. Juli 2003. Danach reist er in den Urlaub und meint offensichtlich, so den Protesten zu entkommen. Die Entscheidung für den größten Truppenübungsplatz Westeuropas, die Entscheidung für Tiefflüge und Bombenabwürfe in der Heide degradiert eine ganze Region im Osten zum Spielball verteidigungspolitischer Interessen."

Proteste und wirtschaftliche Argumente würden ignoriert. Das sei nicht hinnehmbar und erfordert unseren Widerstand und die Solidarität mit allen Initiativen, die sich gegen militärische Sandkastenspiele zur Wehr setzen. Minister Struck zerstöre damit einen wichtigen Wirtschaftszweig, auf den sich die Berlin fernen Regionen in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern stüt Brandenburg : die Tourismusbranche. Bisky fordert Brandenburgs Ministerpräsident Platzeck auf, sich dem Beispiel der Regierung Mecklenburg-Vorpommerns anzuschließen und Schritte zur Verhinderung der Inbetriebnahme des Bombodroms zu ergreifen.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!