headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Lungenkrebs ist fünfthäufigste Todesursache in Deutschland

Rauchen gefährdet die Gesundheit

Lungenkrebs war 2002 in Deutschland die fünfthäufigste Todesursache. Wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte, war die Krankheit bei Männern - wie bereits 2001 - sogar die dritthäufigste Todesursache. Bei Frauen war Lungenkrebs 2001 noch die neunthäufigste Todesursache, 2002 lag die Krankheit auf dem zehnten Platz. Insgesamt gingen 2002 in Deutschland den Angaben zufolge mit 40 715 Personen 4,8 Prozent der Todesfälle auf das Konto von Erkrankungen, die in Zusammenhang mit dem Konsum von Tabakprodukten gebracht werden können.

Neben Lungenkrebs (39 105 Sterbefälle) werden auch Kehlkopfkrebs (1 583 Sterbefälle) und Luftröhrenkrebs (27 Sterbefälle) zu den Folgeerkrankungen des Rauchens gezählt. An den genannten Todesursachen starben dreimal mehr Männer als Frauen. Das durchschnittliche Alter der an Lungen-, Kehlkopf- und Luftröhrenkrebs gestorbenen lag bei 68,9 Jahren.

Noch häufiger als an Lungenkrebs sind die Deutschen an Herzerkrankungen und Schlaganfall gestorben.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!