headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Aktionswoche will zum Verzicht aufs Auto motivieren

Europäische Woche der Mobilität

Zum dritten Mal findet seit Donnerstag die "Europäische Woche der Mobilität" statt. Das europaweite Projekt will bis zum Mittwoch dazu motivieren, auf umweltfreundliche Verkehrsmittel wie Fahrrad und Bahn umzusteigen. Mittlerweile lebten 80 Prozent der Europäer in Städten. Damit seien Maßnahmen zur Luftreinhaltung "dringend erforderlich". Höhepunkt wird der 22. September sein, an dem in ganz auf das Auto verzichtet werden soll und ausgewählte Straßen und Plätze auto-, lärm-, und abgasfrei bleiben.

Initiator für die "Europäische Woche der Mobilität" ist die EU-Umweltkommissarin Margot Wallström, die das Projekt auf die Europäische Ebene ausgedehnt hat. Damit soll eine Plattform geschaffen werden, um bei den Bürgerinnen und Bürgern das Bewusstsein für die gegenwärtige städtische Entwicklung zu fördern. Seit 2002 ist das Projekt auf 1500 Kommunen europaweit angewachsen.

Neben vielen unterschiedlichen Veranstaltungen gibt es das vereinende Schwerpunbktthema "Sichere Straßen für Kinder". Es soll das europäische Ziel unterstützen, die Anzahl der Straßenverkehrsopfer in der EU bis 2010 zu halbieren und Kindern mehr Möglichkeiten zu bieten, eigenständig und auf sichere und nachhaltige Weise mobil zu sein.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!