headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Deutsche trinken zu wenig

Ernährung

Die Hälfte der Deutschen nimmt laut einer Studie täglich zu wenig Flüssigkeit zu sich. Gut jeder Zweite (51 Prozent) trinkt weniger als die von Ernährungswissenschaftlern empfohlenen zwei Liter Flüssigkeit an Wasser, Säften oder Tees, ergab eine am Dienstag veröffentlichte repräsentative Emnid-Umfrage im Auftrag der Essener Krankenkasse ktpBKK. Dabei nehmen die Frauen im Durchschnitt noch weniger Flüssigkeit zu sich (42 Prozent) als die Männer (56 Prozent). Besonders ältere Menschen trinken laut Umfrage nicht genügend.

Während 52 Prozent der 14- bis 29-Jährigen mehr als zwei Liter täglich zu sich nehmen, seien es bei den Menschen über 60 nur noch 44 Prozent. Ernährungswissenschaftler empfehlen, täglich zwei Liter Flüssigkeit zu trinken. Menschen, die viel Sport treiben, in klimatisierten Räumen arbeiten oder gerade eine Diät machen, benötigten sogar noch mehr.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!