headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Gratulation zum Jubiläum des freien Nachrichtenmediums im Internet

Fünf Jahre Indymedia

Die AG "Wissensallmende und freier Informationsfluss" des globalisieurngskritischen Netzwerks Attac hat dem unabhängigen Online-Medium Indymedia zum fünften Geburtstag gratuliert und zu diesem Anlass vor zunehmendem Druck auf freie Medien gewarnt. Die Internet-Plattform Indymedia, in der Aktivistinnen und Aktivisten selbst zu Berichterstattern werden und Texte, Bilder und Filme ins Netz stellen können, war Ende 1999 zur WTO-Ministerkonferenz in Seattle ins Leben gerufen worden.

"Indymedia hat sich in den letzten Jahren als schnelles Medium gezeigt und mit seinem partizipatorischem Ansatz vielen Stimmen, die zuvor kaum zu vernehmen waren, eine neue Plattform gegeben", sagte Oliver Moldenhauer, Sprecher der AG. Auch wenn die offene Form bisweilen zu unausgewogener und sachlich falscher Berichterstattung führe - wovon auch Attac schon mehrfach betroffen war - sei Indymedia wichtig sowohl für die globale Bewegung als auch für eine plurale Gesellschaft.

Fünf Jahre nach dem Start von Indymedia sieht Attac auch die Notwendigkeit, die freien Medien gegen Angriffe zu verteidigen. So hat das FBI im Oktober dieses Jahres in Großbritannien und den USA Server von Indymedia beschlagnahmt und durchsucht.

Neben direkten Polizeieingriffen werden Urheber- und Markenrecht missbraucht, um unliebsame Meinungen zu unterdrücken. So wurde etwa Attac im August von Vodafone unter Druck gesetzt, die Domain www.vodaklau.de aufzugeben, da angeblich Verwechslungsgefahr mit der Marke Vodafone bestünde.

Ebenso weitet sich im Rahmen der Bekämpfung von Musik-Downloads die Überwachungswut von Industrie und Behörden aus. Chancen für die Freiheit im Netz sieht Attac hingegen in der zunehmenden Verbreitung freier Bürgernetze auf WLAN-Basis. Vom 24.11. bis 1.12. finden in Berlin und anderen Städten anlässlich des Indymedia-Geburtstags eine Reihe von Feiern und Konferenzen statt, unter anderem ein Filmfestival, eine Open-Space-Konferenz und eine Messe, auf der auch Attac vertreten sein wird.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!