headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Über 500.000 Besucher informieren sich über Radurlaub in Deutschland

Tourismus

Der Internetauftritt von "Deutschland per Rad entdecken" auf der Homepage der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) hat die höchsten Zugriffszahlen unter den Urlaubsvarianten in der Natur. Allein zwischen Januar und August 2004 griffen über 520.000 Radbegeisterte auf die Seiten zu. Auf der Homepage informieren der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) und die DZT über Deutschlands schönste Radrouten und Regionen.

Vor allem ausländische Besucher informieren sich über den Radurlaub in Deutschland. Mit knapp 50 Prozent haben die englischsprachigen Rad-Internetseiten im Bereich Urlaub in der Natur den größten Anteil unter den Besuchern. "Das zeigt klar die Bedeutung des Radurlaubs für den Deutschland-Tourismus", so Ulrich Syberg, ADFC Pressesprecher.

Begeisterung pur auch in Herne in Sachen Fahrradtourismus. Allein bei der Abschlusstour am vergangenen Sonntag (21.11.) konnten wir knapp 100 Teilnehmer aus Herne und den Nachbarstädten auf Zeche Hannover begrüßen. "Ein phantastischer Abschluss unserer diesjährigen Sonntagstouren", berichten die Radtourenführer Günter Proske und Peter Pochodzala. Auch 2005 sollen mindestens 13 Sonntagstouren stattfinden. Das Programmheft wird gerade vorbereitet und soll im Frühjahr in einer noch größeren Auflage verteilt werden.

Die Broschüre "Deutschland per Rad entdecken" kann beim ADFC, Stichwort "Deutschland per Rad", Postfach 10 77 47, 28077 Bremen, Tel.: 01805/003479 (0,12 €/Min.), Fax: 0421/3462932 oder unter www.adfc.de (Versandkostenpauschale 5 € bar oder per Scheck vorab oder per Überweisung nach Erhalt der Broschüre) bestellt werden und liegt zur kostenlose Mitnahme in den ADFC-Geschäftsstellen und bei vielen Fahrradhändlern aus.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!