headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Erben von Hitler-Minister Hugenberg erhalten keine Entschädigung

Bundesverwaltungsgericht

Die Erben des einstigen Großverlegers und ehemaligen Ministers im Kabinett Hitlers, Alfred Hugenberg (1865-1951), erhalten keine Ausgleichszahlung für die entschädigungslose Enteignung des ehemaligen Ritterguts "Uhlmannsdorf" bei Weißwasser. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig lehnte am Donnerstag eine entsprechende Klage von Nachkommen Hugenbergs ab.

Das Gericht begründete das Urteil damit, dass Hugenberg dem nationalsozialistischen System erheblichen Vorschub geleistet habe. Die Tatsache, dass Hugenberg 1950 im Rahmen der Entnazifizierung als "Entlasteter" eingestuft wurde, sei in diesem Zusammenhang ohne Bedeutung. (AZ: BVerwG 3 C 20.04)

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!