headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Papierschiff-Wettbewerb in Rostock

Leicht und kräftig

Zum neunten Mal findet am 29. April der Internationale Papierschiff-Wettbewerb der Universität Rostock statt. Ab 10 Uhr werden im Foyer des großen Hörsaals der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik die über 60 diesjährigen Einsendungen auf ihre Tragfähigkeit getestet. Im letzten Jahr hatte eines der maximal zehn Gramm schweren Schiffe eine Zuladung von 3803 Gramm getragen - Weltrekord. Einige der Einsendungen lassen nach Ansicht der Organisatoren einen nochmals gesteigerten Wert erwarten.

"Wissen werden wir es erst, wenn wir alle Schiffe "versenkt" haben", sagte Robert Bronsart, der Initiator des Wettbewerbes. Wie in den letzten Jahren hätten dieses Mal viele Schulen den Wettbewerb genutzt, um im Rahmen des Unterrichts oder in speziellen Arbeitsgemeinschaften Schiffe ganz aus Papier zu bauen, die die einfachen Wettbewerbsbedingungen erfüllen, etwa die Gewichtsbeschränkung auf maximal 10 Gramm. Das am weitesten gereiste Schiff mit einer ganz neuen Konstruktion kommt dieses Jahr aus Österreich.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!