headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Große Koalition plant offenbar "Erleichterungen" für die Pharmaindustrie

Keine Rabatte für Apotheker

Die große Koalition plant offenbar "Erleichterungen" für die "forschenden Hersteller" der Pharmaindustrie. Die Regelung, nach der die Kassen auch für deren neu entwickelte Präparate Höchstpreise festlegen müssen, die die Krankenkassen maximal erstatten, soll gelockert werden. Ziel der Maßnahme sei es, die Arzneimittelforschung zu fördern.

Nach Informationen des "Handelsblatts", die von SPD-Kreisen am Donnerstag bestätigt wurden, sollen ansonsten die Arzneimittelpreise für zwei Jahre eingefroren werden, um den starken Preisanstieg abzubremsen. Naturalrabatte der Pharmaindustrie an die Apotheken sollen künftig nicht mehr erlaubt sein.

Nach Angaben der Zeitung sollen Generikahersteller den Kassen künftig einen zusätzlichen Preisnachlass von fünf Prozent auf ihre Produkte gewähren. Bislang müssen alle Arzneimittelunternehmen den Kassen einen sechsprozentigen Preisnachlass gewähren.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!