headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Stromwirtschaft will 20 neue fossile Großkraftwerke bauen

18.000 Megawatt

Nach Angaben des Verbandes der Elektrizitätswirtschaft (VDEW) waren Anfang 2006 in Deutschland 24 größere Kraftwerke mit einer Leistung von zusammen gut 18.000 Megawatt (MW) "im Bau oder in Planung". Bei 20 dieser Anlagen handelt es sich um fossile Großkraftwerke auf der Basis von Braunkohle, Steinkohle oder Erdgas. Das Bauprogramm mache etwa die Hälfte der bis 2020 geplanten neuen Kraftwerkskapazitäten aus, die insgesamt ein Investitionsvolumen von etwa 40 Milliarden Euro erfordern. "Die Stromwirtschaft vertraut bei ihren Planungen darauf, dass die Politik mit langfristig verlässlichen Rahmenbedingungen ein solides Fundament für die Investitionen bietet", forderte VDEW-Hauptgeschäftsführer Roger Kohlmann.

Die Energiebranche sei kapitalintensiv und rechne in Investitionszyklen von 30 bis 40 Jahren. Dafür bräuchten die "im europäischen Wettbewerb stehenden Unternehmen" berechenbare Planungsgrundlagen, so Kohlmann. Anfang 2005 habe der gesamte Kraftwerkspark in Deutschland Anlagen mit einer Leistung von zusammen etwa 130.000 Megawatt umfasst.

Der Stromverband veröffentlichte eine Liste mit 24 Kraftwerken, die sich in Bau oder Planung befänden. Von den über 18.000 Megawatt geplanter Gesamtleistung entfallen 8750 Megawatt auf neue Steinkohle-Großkraftwerke, 6.590 Megawatt auf neue Erdgas-Großkraftwerke und 2.770 Megawatt auf neue Braunkohle-Großkraftwerke.

Atomkraftwerke sind in der Liste nicht enthalten. Das einzige ausgewiesene Projekt auf Basis erneuerbarer Energien stellt die Erweiterung eines Laufwasser-Kraftwerks um 74 Megawatt dar.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!