headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

DGB-Chef Sommer fordert vor Treffen im Kanzleramt Mindestlohn

"Rentenkürzungsprogramm"

DGB-Chef Michael Sommer hat unmittelbar vor einem Antrittsbesuch der Gewerkschaften bei der Bundesregierung erneut die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohnes gefordert. "Der freie Fall der Arbeitseinkommen nach unten muss gestoppt werden", sagte Sommer am Mittwoch im Bayerischen Rundfunk. Spitzenvertreter des DGB wurden am Abend im Kanzleramt zu einem Abendessen mit Regierungschefin Angela Merkel und Vizekanzler Franz Müntefering erwartet.

Zugleich forderte der DGB-Chef die Sozialdemokraten auf, mehr auf die Gewerkschaften zuzugehen. Ähnlich wie die CDU müsse auch die SPD zeigen, ob sie Themen aufgreift, "die uns nahe stehen oder nicht", sagte Sommer. In diesem Zusammenhang kritisierte er erneut die Rentenpläne von Sozialminister Müntefering. Die Rente ab 67 sei "unter den Bedingungen der heutigen Massenarbeitslosigkeit nicht anderes als ein Rentenkürzungsprogramm."

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!