headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Ärzte-Präsident Hoppe will höhere Krankenversicherungsbeiträge

Gesundheitsreform

Im Vorfeld einer weiteren Spitzenrunde der Regierungskoalition zur Gesundheitsreform an diesem Mittwoch haben die Ärzte mehr Geld für das Gesundheitswesen gefordert. "Wir brauchen mehr Finanzmittel, um die gute medizinische Versorgung in Deutschland zu sichern", sagte Ärztepräsident Jörg-Dietrich Hoppe der "Berliner Zeitung". "Die heilige Kuh Beitragssatzstabilität muss geschlachtet werden, sonst fährt das System an die Wand", betonte er. Die Menschen müssten sich an den Gedanken gewöhnen, für Gesundheit mehr Geld auszugeben.

"Nur eine große Koalition hat die Kraft, schonungslos Bilanz zu ziehen und nachhaltige Veränderungen zu beschließen", sagte der Ärzte-Präsident. Am Ende der Reform dürften keine erneuten Kostendämpfungen stehen. "Das machen die Ärzte und die anderen Gesundheitsberufe nicht mehr mit. Die Zitrone ist längst ausgepresst", erklärte er. Sollten sich der Gesetzgeber nur zu weiteren Rationierungen durchringen, würden die Proteste der Mediziner ein Ausmaß annehmen, "das wir uns heute noch nicht so recht vorstellen können", warnte Hoppe.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!