headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Bundesregierung weiterhin für Rente mit 67

Interpretation der Experten

Die Bundesregierung hält an ihren Plänen fest, das Renteneintrittsalter schrittweise auf 67 Jahre anzuheben. Das betonte Familienministerin Ursula von der Leyen (CDU) am Mittwoch in Berlin. Das Kabinett hatte zuvor seine Stellungnahme zum fünften Altenbericht beschlossen, der den Titel trägt "Potenziale des Alters in Wirtschaft und Gesellschaft - Der Beitrag älterer Menschen zum Zusammenhalt der Generationen".

Die Ministerin sagte, dass es auch in der Kommission, die den Bericht erstellt hat, kein einheitliches Votum gebe. Ein Teil spreche sich gegen eine Rente mit 67 aus, ein anderer Teil unterstütze die Haltung der Bundesregierung.

Dem widersprach der rentenpolitische Sprecher der Links-Fraktion, Volker Schneider. Die Experten seien sich sehr wohl einig gewesen, dass eine spätere Rente zu mehr sozialer Ungleichheit im Alter und Altersarmut führe.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!