headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

VCD fordert Ausbau des Intercity-Netzes

"Interregio-Züge abgeschafft"

Statt ICE-Züge aufwändig für die Fahrradmitnahme umzubauen, sollte sich nach Ansicht des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee besser für den Ausbau der Kapazitäten in Intercitys einsetzen. Diese seien bereits auf die Fahrradmitnahme eingerichtet und verkehrten nicht wie der ICE nur zwischen Metropolen sondern hielten auch in kleineren Städten. Der VCD kritisierte den Trend bei der Deutschen Bahn, im Fernverkehr immer stärker auf ICEs zu setzen. Seit 2001 seien die auf die Radmitnahme eingestellten Interregio-Züge schrittweise abgeschafft worden, wodurch Tausende von Fahrradstellplätzen weggefallen seien. Dasselbe wiederhole sich derzeit mit den Intercitys, die immer häufiger durch ICEs ersetzt würden.

"Die Fahrradmitnahme im ICE ist nicht zwingend erforderlich", meint VCD-Bahnexpertin Heidi Tischmann. Viel wichtiger sei es, die Intercitys als zweites System zum ICE zu erhalten und auszubauen.

Außerdem sollten nach Auffassung des Verkehrsclubs Mehrzweckwaggons eingesetzt werden, die im Sommer während der Radreisehochsaison für die Fahrradmitnahme genutzt werden könnten. "Am besten für die Radfahrer wäre es, die Mitnahmemöglichkeiten wieder auf das Interregio-Niveau auszubauen", so Tischmann.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!