headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Ex-Wirtschaftsweiser fordert ausgeglichenen Haushalt ab 2008

"Schuldenmachen einstellen"

Der frühere Wirtschaftsweise Rolf Peffekoven kritisiert, dass Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) trotz sprudelnder Steuereinnahmen nicht umgehend einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen will. "Angesichts der guten Konjunktur sollte die Politik so schnell wie möglich das Schuldenmachen einstellen", sagte Rolf Peffekoven der "Rheinischen Post". "Ein ausgeglichener Haushalt wäre bereits 2008 möglich­ unter zwei Bedingungen: dass die wirtschaftliche Entwicklung weiter so gut läuft wie bisher und die Politik konsequent eine Konsolidierungspolitik verfolgt."

Der Wirtschaftsprofessor kritisierte die Begehrlichkeiten anderer Minister. "Wer jetzt mehr Geld ausgeben will, lässt sich nicht von ökonomischer Vernunft, sondern von den kommenden Wahlkämpfen leiten", meint Peffekoven. Die Konsolidierung der Haushalte müsse Vorrang vor neuen Ausgaben haben. Schon jetzt reiche die Nettokreditaufnahme nicht aus, um die jährlichen Zinsen zu bezahlen.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!