headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Biblis-Betreiber RWE tauscht noch immer Dübel aus

Schadenersatzklage wird geprüft

Das seit neun Monaten abgeschaltete Atomkraftwerk Biblis wird auch im Juli nicht wieder ans Netz gehen. Derzeit seien von den 15.000 schadhaften Dübeln erst rund 11.000 ausgetauscht, sagte ein Sprecher des Betreibers RWE am 12. Juli in Essen. Der Energiekonzern hoffe, Biblis bis Ende September wieder in Betrieb nehmen zu können. In Hessen gingen wegen des Stillstands der beiden großen Atomkraftwerksblöcke in Biblis bislang nicht die Lichter aus. Für Atomkraftgegner ist das ein Beweis dafür, dass das alte Atomkraftwerk verzichtbar sei.

Der Ausfall der beiden Reaktoren in Biblis kostet RWE täglich eine Millionensumme. Allein von Oktober 2006 bis März 2007 drückte Biblis das Ergebnis des Konzerns nach Angaben des Sprechers um 540 Millionen Euro.

RWE erwäge daher eine Schadenersatzklage gegen die Firma, die für die Montage der schadhaften Dübel verantwortlich sei. Zunächst habe aber die Dübelsanierung Vorrang.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!