headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Erste Landeskirche beschließt Gedenktag zur Reichspogromnacht

Herbsttagung

Die württembergische Landeskirche hat als erste Gliedkirche innerhalb der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) den 9. November zum offiziellen Gedenktag erklärt. Die Landessynode beschloss auf ihrer Herbsttagung am Donnerstag in Stuttgart mit großer Mehrheit, zur Erinnerung an die Reichspogromnacht 1938 einen Gedenktag einzuführen. Das Gedenken soll dem Beschluss zufolge möglichst ökumenisch und mit Kommunen zusammen gestaltet werden.

Die Reichspogromnacht jährt sich am 9. November 2008 zum 70. Mal. Dieser Jahrestag soll nach dem Willen der Landessynode allgemeinverbindlich begangen werden. Außerdem wolle die Landeskirche darauf hinarbeiten, dass die anderen Gliedkirchen in der EKD und die gesamte Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) diesen Gedenktag ebenfalls einführen, hieß es.

In der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 zogen Nazi-Schergen aus, um in Deutschland Synagogen in Brand zu setzen und die Schaufenster jüdischer Geschäfte zu zertrümmern. Zahlreiche Juden wurden damals verhaftet, in Konzentrationslager verschleppt und ermordet.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!