headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Bayern will kriminelle Ausländer künftig schneller ausweisen

Bundesratsinitiative

Ausländische Serienstraftäter sollen nach dem Willen der bayerischen Landesregierung künftig schneller und leichter ausgewiesen werden können. Das Kabinett billigte am 4. März eine Bundesratsinitiative Bayerns zur Verschärfung des Ausländerrechts. Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sagte nach der Sitzung, bei der geplanten Regelung gehe es um solche Fälle, "in denen alle Integrationsangebote nicht zum Erfolg führen".

Unter anderem sollen nach Vorstellung der bayerischen Landesregierung Nicht-EU-Bürger bei einer Verurteilung zu mindestens drei Jahren Gefängnis automatisch ihr Aufenthaltsrecht verlieren. Ausländische Jugendliche sollten ab einer Jugendstrafe von neun Monaten in der Regel ausgewiesen werden. Auch wer seine Kinder misshandele, solle unabhängig von anderen Straftatbeständen Deutschland verlassen müssen.

Darüber hinaus sehen die Pläne der Staatsregierung vor, dass gewaltbereite und stark verhaltensauffällige ausländische Jugendliche ein zusätzliches Anti-Aggressions-Training bekommen.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!