headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Bund fördert Agrar-Krankenkassen

Gleichbehandlung der Bauern

Die Krankenkassen für Landwirte werden künftig mit Steuergeldern bezuschusst. Das sieht ein Gesetzentwurf zur Neuregelung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) vor, den das Kabinett am 21. Mai beschlossen hat. "Die landwirtschaftlichen Familien haben überdurchschnittlich mehr Kinder und leisten darüber hinaus durch die Pflege und Betreuung älterer Familienangehöriger einen erheblichen gesellschaftlichen Beitrag", begründete Agrarminister Horst Seehofer (CSU) in Berlin den Entwurf. Daher sei es "gerecht, wenn die Finanzierung auch gesamtgesellschaftlich getragen wird."

Mit Einführung des Gesundheitsfonds im kommenden Jahr soll die GKV Zuschüsse aus Steuergeldern erhalten. Die Landwirtschaftlichen Krankenkassen (LKV) waren aus dieser Regelung bislang ausgenommen. Ziel der Förderung auch der LKV ist Seehofer zufolge die Gleichbehandlung der Bauern, die einer landwirtschaftlichen Krankenkasse angehören. Auch solle die Möglichkeit einer beitragsfreien Mitversicherung von Kindern gewährleistet sein.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!