headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Vorläufige Einigung zwischen Erzbistum Köln und Priester

Kirche und Politik

Im Rechtsstreit zwischen dem Kölner Erzbistum und dem früheren Pfarrer in Meckenheim, Michael Jung, ist es am Mittwoch (24. September) vor dem Verwaltungsgericht Köln zu einer vorläufigen Einigung gekommen. Demnach fügt sich Jung vorläufig der vom Erzbistum angeordneten Amtsenthebung als Pfarrer von Meckenheim bei Bonn. Im Gegenzug werde seine Suspendierung vom Priesteramt aufgehoben. Die Bistumsspitze hatte Jung vorgeworfen, eine obligatorische Visitation, also einen offiziellen Besuch durch einen Weihbischof, verweigert zu haben. Auch soll er kirchliche Mitarbeiter zur Illoyalität gegenüber dem Erzbistum ermutigt haben. Verärgert war man in Köln auch, weil Jung von der Kanzel aus für die Abwahl der inzwischen abgelösten Meckenheimer Bürgermeisterin Yvonne Kemper (CDU) geworben haben soll.

Nach Angaben eines Gerichtssprechers bekräftigte Jung zwar, dass er seine Amtsenthebung als Pfarrer in Meckenheim weiter nicht akzeptiere. Er werde von allen kirchenrechtlich vorgesehenen Rechtsbehelfen dagegen Gebrauch machen. Im Interesse eines geordneten pfarrlichen Betriebs im Seelsorgebereich Meckenheim verzichte er allerdings auf seine Tätigkeiten als Pfarrer, bis über seine Amtsenthebung verbindlich entschieden sei. Auch werde er die noch in seinem Besitz befindlichen Schlüssel zu den Kirchen und Pfarrräumen dem vom Kölner Erzbischof eingesetzten Pfarradministrator übergeben.

Die Vertreter des Erzbistums kündigten daraufhin an, dass im Gegenzug die Suspendierung Jungs vom Priesteramt zurückgenommen werde. Bis zu einer endgültigen Entscheidung über dessen Amtsenthebung soll die Pfarrstelle in Meckenheim nicht neu besetzt werden.

Daraufhin wurde das verwaltungsgerichtliche Verfahren, mit dem das Erzbistum gegen Jung ein Betretungsverbot für Kirchen und Pfarrräume in Meckenheim erreichen wollte, im Einverständnis mit den Beteiligten eingestellt.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!