headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Universität Erfurt bildet afghanische Führungskräfte aus

Mitarbeiter von Staatspräsident Karzai

Deutschland nimmt sich an den USA ein Beispiel, um politischen Einfluss auf andere Länder auszuüben. So werden demnächst an der Universität Erfurt afghanische Führungskräfte ausgebildet. Anfang Dezember beginne an der Erfurt School of Public Policy (ESPP) der Unterricht für die erste Ausbildungsgruppe mit 15 Teilnehmern, teilte die Hochschule am Freitag (17. Oktober) mit. Dabei handle es sich unter anderem um Mitarbeiter des afghanischen Finanzministeriums sowie der Informations- und Kommunikationsabteilung des vom Westen installierten Staatspräsidenten Hamid Karzai.

Den Angaben zufolge fördert die Bundesregierung das "Good Governance"-Programm mit jährlich rund 300.000 Euro aus Mitteln des "Stabilitätspakts Afghanistan". Mit der Ausbildung würden die die Teilnehmer für das weiterführende Masterstudium "Public Policy" qualifiziert.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!