headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Freie Wähler wollen Horst Köhler prüfen

"Zünglein an der Waage"

Die bayerischen Freien Wähler wollen sich vor einem Votum für Bundespräsident Horst Köhler persönlich ein Bild von ihm machen. "Wir wollen jedem die faire Chance geben, sich uns vorzustellen", sagte FW-Landes- und -Fraktionschef Hubert Aiwanger der "Süddeutschen Zeitung".

An der im Wahlkampf erkennbaren Präferenz für Köhler habe sich eigentlich nichts geändert. Dennoch sollten nun der Amtsinhaber wie seine Gegenkandidatin Gesine Schwan beweisen, "dass wir es ihnen auch wert sind, dass wir extra nach Berlin fahren", um sie dort in der Bundesversammlung zu wählen.

Die FW-Landtagsfraktion hat dem Blatt zufolge den Amtsinhaber zu einem Gespräch in Landshut eingeladen. Auch seine Gegenkandidatin Gesine Schwan wollen die Freien Wähler treffen. Schwan selbst habe das Gespräch gesucht. Termine gebe es aber noch nicht.

"Wir sind eben das Zünglein an der Waage", sagte Aiwanger. Da Union und FDP mit zusammen 606 Stimmen keine Mehrheit in der 1224 Mitglieder umfassenden Bundesversammlung besitzen, könnten die 10 Stimmen der bayerischen Freien Wähler bei der Wahl am 23. Mai entscheidend sein.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!